English
Forum Links Gäste-
buch
 
Der Audi 80 - Typ 82 Inhaltsverzeichnis
Home Infos Bilder Der Fox Markt Shop Impressum 



zurück zu "Technik"

Best of Forum - Kopfdichtung

Am 3.7.2003 schrieb Helga :

Hallo!
Mein Motor wurde kürzlich überholt. ( Audi 80 Bj. 78 )
Laut Anziehvorschrift werden die Zylinderkopfschrauben zwei mal 90 angezogen.
Mein Bruder meint, das sei zu viel.
Wer kann mir da weiter helfen?

lg Helga


Am 3.7.2003 schrieb fourbanger :

hallo helga,
im laufe der jahre ist man bei kopfdichtungen von den Newtonmeterangaben (NM) auf winkelgrößen gegangen,da sich diese besser realisieren lassen.bei neuen kopfdichtungssätzen ist daher auch immer eine anzugsangabe dabei,auf die auch verlaß ist.also zweimal 90 grad dürfte richtig sein.wichtig ist nur,das du NEUE zylinderkopfschrauben verwendest,da die schrauben so ausgelegt sind,das die beim anziehen bis an ihre "fließgrenze" gehen,also für laien,quasi bis ans anzugslimit.neue schrauben bekommst du bei audi oder beim auto teile unger (ATU).am besten eine musterschraube mitnehmen,es gibt welche mit fester unterlagscheibe und welche ohne.angezogen werden die schrauben stufenweise nacheinander von der mitte aus über kreuz.hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
viele grüße
udo


Am 4.7.2003 schrieb helga :

hallo udo!

vielen vielen dank für deine ausführliche antwort! ist superklasse. wir werden das mal so probieren, neue schrauben haben wir auch.

viele grüße
helga


Am 4.7.2003 schrieb Wilhelm :

Hallo,

die Zylinderkopfschrauben werden von innen (mitte) nach außen hin festgezogen.
Nach allen Unterlagen, die ich habe, gilt:
1. Zuerst werden die Zylinderkopfschrauben auf 40 Nm festgezogen.
2. Danach werden die Zylinderkopfschrauben auf 60 Nm festgezogen.
3. Danach werden die Zylinderkopfschrauben auf 75 Nm festgezogen.
4. Danach werden die Zylinderkopfschrauben noch um eine viertel Umdrehung(90 Grad)weiter festgezogen.
Das gilt für die heute allein erhältlichen Innenvielzahnschrauben. Da es Dehnschrauben sind, muß man immer neue Schrauben nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm

zurück zu "Technik"