English
Forum Links Gäste-
buch
 
Der Audi 80 - Typ 82 Inhaltsverzeichnis
Home Infos Bilder Der Fox Markt Shop Impressum 



zurück zu "Bilder"

Der Audi von Helmut "Dalmet" Reininger


Als ich 1996 nach bestandener Führerscheinprüfung auf Autosuche ging, war eines klar: bloß kein weißer IIer Golf. Durch ein Inserat stieß ich auf einen Audi 80L, Bj. 1973, der nicht nur top-gepflegt sondern auch günstig zu haben war aus erster Hand!

Audi 80 L

Eindrücke

Trotz seines Alters ist der Audi ein sehr zuverlässiges Fahrzeug. Abgesehen von Blechschäden gab es bis jetzt nur einen einzigen Totalausfalls wegen eines kaputten Startermotors. Andere kleinere Mängel sind selbstverständlich auch aufgetreten, doch das Auto war stets fahrbereit.

Audi 80 L


Schon wenige Wochen nach dem Kauf ignorierte ein Volvo-Fahrer ein Stopp-Schild, worauf ich mit ca. 40 km/h Geschwindigkeitsdifferenz in dessen Heck (samt Anhängevorrichtung!) krachte. Das Ergebnis der Kaltverformung kann links begutachtet werden. Allerdings kam auch der Volvo 244 nicht so locker davon der Aufprall hatte seine Spur so verzogen, dass das Auto ein wirtschaftlicher Totalschaden war.

Anfangs mochte keiner so recht glauben, dass der Schaden am alten Audi noch zu beheben sei. Glücklicherweise konnte ein schlachtreifer Audi 80 mit Automatikgetriebe aufgetrieben werden, um die schlimm beschädigte Front zu rekonstruieren. Den Rest besorgte ein Spengler- und Lackierunternehmen. Leider hat auch das Getriebe eine leichte Beschädigung erlitten, weshalb die Sperre für den Rückwärtsgang nicht mehr funktioniert. Bis heute konnte noch kein funktionierendes Austauschgetriebe für einen Audi 80L mit 60 PS gefunden werden. Die beim Unfall zertrümmerten Nebelscheinwerfer, die auf der Stoßstange montiert waren, wurden nicht wieder hergestellt, da mir der Audi so viel besser gefällt.

60 PSNach drei Wintern auf salzigen Straßen waren dann ein neuer Kotflügel vorne links und etliche Schweißarbeiten fällig. Das veranlasste mich, in Zukunft auf den Audi im Winter zu verzichten. Seit diesem Schritt ist der Audi praktisch rostfrei. Auch der Innenraum ist bis auf ein eingebautes Philips-Autoradio (mit mechanischem Senderspeicher!) original.

Auf den ersten Blick mögen 60 PS recht mager erscheinen. Das geringe Gewicht sowie die schlichtweg geniale Getriebeübersetzung (3. Gang: 30 110 km/h!) lassen den Audi aber sehr flott vorwärts kommen. Einige Kleinwägen aus den frühen Neunzigern lassen sich weit schwerer bedienen, als der Audi, der dank seines großen Lenkrads auch beim Einparken leicht zu steuern ist.

Die Homepage des Autors: http://dalmet.cjb.net
Kommentare, Fragen? Mail an Helmut "Dalmet" Reininger

zurück zu "Bilder"