English
Forum Links Gäste-
buch
 
Der Audi 80 - Typ 82 Inhaltsverzeichnis
Home Infos Bilder Der Fox Markt Shop Impressum 



zurück zu "Bilder"

Geschichte von Kermit, dem manilagrünen 2-türigen Audi 80 LS Typ 82 von P. Gebhard


Kermit wurde am 18.5.1978 erstmalig in München zum Verkehr zugelassen. Der damalige Käufer, geb. 1928 fuhr ihn bis zum 10.08.2000. Er wurde nur im Sommer bewegt, von Mai bis August und nur bei schönem Wetter. Von 10.08.2000 bis zum 20.03.2001 war er im Besitz der Erbin des Erstbesitzer's . Diese konnte mit Kermit jedoch wenig anfangen und verkaufte ihn an einen Liebhaber weiter. Dieser hegte und pflegte Kermit bis zum 15.06.2001 als ich Kermit von ihm abkaufte. Der Liebhaber älterer Fahrzeuge musste sich aus Platzgründen leider von ihm trennen, da die Priorität mehr bei den 2-rädrigen Oldtimern lag.

Kermit nach der überführungWie kam ich nun zu Kermit, ich stöberte im Internet nach einem Oldtimer. Es wurden viele schöne und seltene Auto's angeboten.Ich reiste quer durch Deutschland und sah einen Schrotthaufen nach dem anderen. Zum Beispiel ein VW K70, der Verkäufer sagte, Sie müsen nur ein Blech einschweißen, als ich das Fahrzeug sah, wusste ich was er meinte, er meinte das komplette Bodenblech.

Ich gab die Hoffnung nicht auf und suchte weiter. Ich wollte doch auch meiner Marke treu bleiben, VW oder Audi. Plötzlich sah ich Kermit im Internet. Ich nahm per E-Mail mit dem Verkäufer Kontakt auf und fuhr nach München zur Fahrzeugbesichtigung. Ich traute meinen Augen kaum, da stand Kermit, kein Rost, kein Kratzer, unfallfrei org. 33500 km, scheckheftgepflegt mit org. Kaufrechnung in einem Topzustand. Es war Liebe auf den ersten Blick und ich wusste Kermit muss her. 2 Sachen störten mich, die alte Audi 80 Krankheit, gerissenes Armaturenbrett und der Vorbesitzer hatte einen Hund, der auch ein wenig haarte. Ich einigte mich mit dem Vorbesitzer, dass er das Fahrzeug noch sauber machte. Ich durfte Kermit noch mit den Münchner Kennzeichen überführen und meldete ihn dann bei mir zu Hause um.

Auf der Überführungsfahrt von München zu mir nach Hause zeigte Kermit seine ganze Leistung. Er schnurrte besser als ein neues Auto. Seine Ausstellfenster brachten mir genügend frische Luft und ich wusste wir würden zusammen noch viel erleben. Kermit wurde erst normal auf meinen Namen zugelassen, mit Wunschkennzeichen natürlich, LAU-PG 31, PG = Peter Gebhard, 31 Jahre alt. MotorDoch da kam die Überraschung, Versicherung und Finanzamt wollten mich auffressen, da spielte ich nicht lange mit. Kermit sollte eine 07er Sonderzulassung bekommen (rotes Oldtimerkennzeichen). 375,-DM Steuer und 350,-DM Versicherung im Jahr sollte der Luxus kosten und das war in Ordnung, jetzt kam aber die Krönung, der TÜV muste das Fahrzeug begutachten und das Landratsamt machte ein Staatsdrama draus um mir die Berechtigung zuzuteilen. Auszug aus Punktekonto Flensburg, pol. Führugnszeugnis usw. aber alles wurde erledigt. Der TÜV-Prüfer staunte nicht schlecht als ich mit Kermit vorfuhr. Er konnte es kaum fassen und stellte mir folgende Fragen: Was so einen gibt's auch noch? Wo haben Sie den her? Was hat der gekostet? Nicht alle Fragen habe ich ihm beantwortet, als er den Zustand von Kermit sah, war das Gutachten keine Frage mehr. Fahrzeug älter als 20 Jahre und im neuen oder neuwertigen Zustand stand auf dem Gutachten. Kermit bekam am 29.06.2001 die roten Kennzeichen und wird seither nur noch zu Oldtimerzwecken und zur Fahrzeugerhaltung bewegt.

Kermit neben einem Tatra Kermit hatte folgende Extras: Ausstellfenster, Nebelschlussleuchte, Radio, Antenne und kostete neu, 1978, 13167,-DM. Seit meinem Besitz wurde die Auspuffanlage instandgesetzt und Kermit bekam noch weiße Audi Kopfstützenschonbezüge, er ist also sozusagen wirklich "original" und unverbastelt.

Kermit wollte ich nicht nur in eine dunkle Garage stellen, sondern ich war stolz und wollte ihn allen zeigen. So startete ich mit Kermit zu Oldtimertreffen, eines nach dem anderen. In der schon angebrochenen Saison fuhren wir nun zu 7 Treffen. Kermit war immer einer der Publikumslieblinge. Selbst im Raum Ingolstadt, der Herzstadt von Audi, war kein vergleichbares Modell zu finden.Kermit als Publikumsliebling Kermit wurde von den Zuschauern und Teilnehmern bestaunt wie einst die Raritäten Messerschmidt Kabinenroller, NSU Prinz und all die anderen. Bei den dazugehörigen Ausfahrten bekam Kermit den gleichen Applaus wie die anderen Oldie's und nicht nur einmal war die Frage: Verkaufen Sie den? Was soll der kosten? Ich bereitete dem schnell ein Ende, indem ich einen Zettel ins Fahrzeug hängte "unverkäuflich".

Kermit machten die Reisen Spaß, er fuhr schneller und immer schneller. Nun steht Kermit in der Garage und im Frühjahr geht's wieder auf die Reise, denn Kermit soll nicht nass und von Streusalz geplagt werden.

Bild 1 (von oben): Kermit nach der Überführung
Bild 2: Kermit zu Beginn eines Oldtimertreffens in Auerbach/Opf. neben einem Tatra
Bild 3: Kermit als Publikumsliebling bei einem Oldtimertreffen in Unterulsenbach


Kommentare, Fragen? Mail an Peter Gebhard

zurück zu "Bilder"